Verein für Orts- und Heimatkunde Dorsten e.V.

Presse

Heimatkalender 2021  macht  Vergangenheit und Gegenwart  Dorstens lebendig


  Normalerweise wird seine Veröffentlichung als kleines gesellschaftliches Ereignis begangen. Es gibt Reden, es gibt Musik, es gibt Häppchen in einer feierlichen Atmosphäre, und die ersten noch druckfrischen Exemplare werden an die gespannt harrenden Autorinnen und Autoren übergeben.  ....mehr

Verein für Orts- und Heimatkunde: Menschen mit einbeziehen


Dorsten. DZ  Ralf Pieper (Sonderausgabe 150 Jahre Lensing)
Der Verein für Orts- und Heimatkunde Dorsten ist kein Verein, bei dem sich Bücherwürmer im stillen Stübchen vergraben. Ziel ist es, Menschen zu verbinden. ....mehr

 

Dorstener Schriftstellerin gewürdigt: Erinnerungstafel eingeweiht


Dorsten. Damals als „Frauchen“ verunglimpft, würde sie in heutigen Zeiten als Bestseller-Autorin gelten: Maria Lenzen. Am Samstag (25.10.) wurde eine Erinnerungstafel an ihrem Geburtshaus eingeweiht. ....mehr

 

Typhus, Pest und Cholera – wie Epidemien in Dorsten den Tod brachten


Dorsten. Schon vor Corona rafften Epidemien Menschen in Dorsten dahin. Über alte Akten, tödliche Krankheiten und eine geheimnisvolle Grabtafel für zwei verstorbene Schwestern in einem Treppengewölbe. ....mehr

 

 

Virtuelles Treffen der Partnerstädte Dorstens


Dorsten. Am Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) gab es ein virtuelles Treffen der acht Partnerstädte von Dorsten mit dem Bürgermeister Dorstens anlässlich der Einweihung der neuen Geschichtsstation. Tobias Stockhoff begrüßte zu Beginn alle Partnerstädte in ihrer Landessprache. ....mehr

Neue Geschichtsstation in Wulfen erinnert auch an ein dunkles Kapitel (von Dorstener Zeitung  Foto Bludau - 26.09.2020)


Wulfen. Nahezu unter Ausschluss der Öffentlichkeit ist am Samstag die nächste Geschichtsstation in Dorsten eingeweiht worden.

Vor dem Südtor der St. Matthäuskirche ist am Samstagnachmittag ....mehr

Dank an Mitwirkende: Texte und Bilder machen Dorsten-Buch lebendig  (von Dorstener Zeitung  Sabine Bornemann - 18.09.2020)


Am 18.09.2020 fand die Feierstunde zur Herausgabe des Buches im Forum der Volkshochschule statt. Die Dorstener Zeitung schreib dazu:

Viele Dorstener haben dazu beigetragen, dass das neue Buch ....mehr

Spannende und informative Zeitreisein die Geschichte von Dorsten (von Dorstener Zeitung  Michael Klein - 08.08.2020)


Eine umfassende historische Zeitreise durch die Dorstener Geschichte ermöglicht ein neues Buch-Projekt: Prall gefüllt mit 200 Bildern und vielen informativ-unterhaltsamen Texten.

In ferne Orte zu reisen – das verbietet sich in diesen Zeiten aus gutem Grund. In ferne und längst vergangene Zeiten zu reisen - dies ist aber erlaubt. Und so  ....mehr

 

Geschichtsstationen digital und per Fuß- und Radtouren erreichbar (von Dorstener Zeitung  Michael Klein - 29.07.2020)


DORSTEN. Viele Arbeitsstunden stecken in seinem Projekt. „Meistens, wenn meine Frau geschlafen hat“, erzählt Peter Günther. Er ist der Web-Beauftragte gleich zweier Vereine, die sich um die Dorstener Geschichtsstationen verdient machen.   ....mehr

 

 

 

Digitales Bücherregal: Die Lippe in Dorsten wird „erlesbar“ (Dorstener Zeitung  - 18.05.2020)


In Dorsten wird die Lippe „erlesbar“ und erlebbar – gleich zwei Projekte setzen der Lippeverband und die Stadt Dorsten auf dem Deich in Nähe der Innenstadt um. ....mehr
 
 
 
 
 

Erinnern für die Zukunft (Dorstener Zeitung Anke Klaping-Reich - 21.03.2020)


Der Heimatverein hat viel Aufwand in die Vorbereitung für diesen Gedenktag investiert. Zwei neue Geschichtsstationen wurden auf den Weg gebracht. Dann kam die Krise. Lesen Sie hierzu den Artikel von Frau Klaping-Reich. ....mehr

 

 

Der Nachbau der „Dorstener Aak" - Ein Bildungs- und Integraionsprojekt


Bis zu 15 Teilneh mende (Arbeits- und Ausbildungssuchende) bekamen zeitgleich in diesem innovativen Projekt für jeweils bis zu einem halben Jahr die Chance Schlüsselkompetenzen rund ums Handwerk zu erlangen und hierüber Zugang zur Ausbildung oder Arbeitsmarkt zu kommen. Insgesamt arbeiteten 48 Teilnehmende von Anfang Dezember 2016 bis Ende März 2018 an der Aak.. ...mehr

 

Tag der Hanse (05.05.2018)


Am 5. Mai 2018, dem diesjährigen Tag der Hanse in Dorsten, fanden zahlreiche Besucher den Weg zur Ausstellung des Vereins für Orts- und Heimatkunde Dorsten e.V. in den Mercaden. Sie konnten sich ....mehr

 

 

Zerfall des Bürgerbuchs gestoppt - Froh über jeden Buchstaben


Das im Jahr 1414 angelegte Bürgerbuch ist eines der ältesten und wichtigsten Dokumente für die Dorstener Stadtgeschichte. Der mittelalterliche Papierband verzeichnet Einnahmen der alten vestischen Stadt – des averlippischen Zehnten – und die Einträge der Neubürger Dorstens von 1600–1798.

Im Rahmen einer Feierstunde im Alten Rathaus am 20. Oktober 2015 erfolgte die Übergabe der restaurierten Stadtbücher an die Stadt Dorsten. ....mehr

print