Verein für Orts- und Heimatkunde Dorsten e.V.

Stadtgeschichte

Literaturempfehlung zur Stadt-,Wirtschafts-, Bau- und Kunstgeschichte in Dorsten:

 

Einführung römische und frühmittelalterliche Archäologie in Dorsten

W. Ebel-Zepezauer et al., Augusteische Marschlager und Siedlungen des 1. bis 9. Jahrhunderts in Dorsten-Holsterhausen, Bodenaltertümer Westfalens 47

Anke Hernö, Studien zu frühmittelalterlichen Gräberfeldern im westlichen Westfalen (Bocholt-Lankern, Wulfen-Deuten, Dorsten-Lembeck), kostenloser Download

Einführung Stadtgeschichte Dorsten

Julius Evelt, Beiträge zur Geschichte der Stadt Dorsten und ihrer Nachbarschaft I, Westfälische Zeitschrift Band 23, S. 1-94

Julius Evelt, Beiträge zur Geschichte der Stadt Dorsten und ihrer Nachbarschaft II, Westfälische Zeitschrift Band 24, S. 87-196

Julius Evelt, Beiträge zur Geschichte der Stadt Dorsten und ihrer Nachbarschaft III, Westfälische Zeitschrift Band 26, S. 63-176

Einführung Bau- und Kunstgeschichte Dorsten

J. Körner & A. Weskamp, Die Bau- und Kunstdenkmäler von Westfalen, Landkreis Recklinghausen etc., S. 177-227 (Dorsten Stadtmitte), S. 279-287 (Stadtteil Hervest), S. 288-293 (Stadtteil Holsterhausen), S. 374-409 (Stadtteil Lembeck), S. 431-434 (Stadtteil Rhade), S. 144-145 (Stadtteil Altendorf-Ulfkotte), S. 470-476 (Stadtteil Wulfen)

Spezialthema "Imeza/Emeza/Reginmuod"

F.W. Oediger, Das Mahl der Frau Imeza im Stifte Xanten, Annalen d. Histor. Ver. f. d. Niederrhein, Band 166, 299-305.

Ingo Runde, Xanten im frühen und hohen Mittelalter (2003), 376-388.

Franz Schuknecht, Die Stifterin Imeza in Xanten und die Cappenberger Fälschung, Vestische Zeitschrift Band 104, 5-13

Julius Evelt, Beiträge zur Geschichte der Stadt Dorsten und ihrer Nachbarschaft I, Westfälische Zeitschrift Band 23, S. 44-64

Quelleneditionen zur Geschichte Dorstens

Elke Dießelbeck-Tewes, Das Memorienbuch der Pfarrei St. Agatha Dorsten, Vestische Zeitschrift 90/91, S. 91-113

Theodor Esch, Einnahme Dorstens durch die Spanier im November 1598. Bericht der Stadt Dorsten an das Domkapitel zu Cöln. Vestische Zeitschrift 7, 65-68.

W. Burghardt, Das Vestische Lagerbuch von 1660 (1995)

Heinrich Glasmeier, Eine öffentliche Prüfung des Petrinischen Gymnasiums zu Dorsten im Jahre 1807. Vestische Zeitschrift Bd 21, 46-51.

Clemens Steinbicker, Dorstener Schülerlisten. Vestische Zeitschrift 73/74/75, 123-182 und Vestische Zeitschrift 76, 41-64.

Albert Weskamp, Dorstener Urkunden. Vestische Zeitschrift 24, 63-71.

Weitere bedeutende Publikationen zur Geschichte in Dorsten

Gerhard Strotkötter, Das ehemalige Gildenwesen der Stadt Dorsten I. Vestische Zeitschrift Band 2, 111-185.

Gerhard Strotkötter, Das ehemalige Gildenwesen der Stadt Dorsten II. Vestische Zeitschrift Band 3, 38-85.

Gerhard Strotkötter, Das ehemalige Gildenwesen der Stadt Dorsten III. Vestische Zeitschrift Band 4, 1-23.

Franz Geißler, Dorstener "Dütsch". Eine Probe Dorstener Dialektes. Vestische Zeitschrift Bd. 7, S. 50-55

Franz Schuknecht, Dorsten und die Herrlichkeit Lembeck: 2000 Jahre Geschichte an der Lippe. Herausgegeben von Guido Heinzmann, Heinz-Dieter Steven und Josef Ulfkotte.

F.J. Schulte-Althoff, Auf dem Weg zur kommunalen Selbstverwaltung, Vestische Zeitschrift 90/91, 149-176

F.J. Schulte-Althoff, Kommunalwahlen in Recklinghausen 1836-1919, Vestische Zeitschrift 92/93, 143-169

Engelbert Pülke, Geschichte der politischen Parteien im Kreise Recklinghausen [1848-1919] (1933)

Werner Koppe, Arbeitsplatz Lippe. Der Fluss und seine Bedeutung im 19. Jahrhundert. Vestische Zeitschrift 100, 317-329.

Keller, Die Befestigung und Belagerung Dorstens im Jahre 1641. Vestische Zeitschrift 1, 71-85.

Erhard Lucas, Blockierte Demokratisierung. Die Revolutionszeit 1918/19 in Dorsten, Hervest und Holsterhausen. Vestische Zeitschrift Band 90/91, S. 177-230 (1991/92)

Ralf-Peter Fuchs, Der Fall Margareta Burich und die Hexenprozesse in Dorsten 1588: Die Überlieferung einer Reichskammergerichtsakte, Vestische Zeitschrift 92/93, S. 44-71

Gudrun Gersmann, Feuer und Wasser. Skizze einer Kriminalgeschichte der Herrlichkeit Lembeck. Vestische Zeitschrift 97/98, 57-74.

Werner Frese, Haus und Herrlichkeit Lembeck zwischen Reformation und Gegenreformation, Vestische Zeitschrift Bd 97/98, S. 75-106

Maria Viktoria Hopmann, Die Kostjungfern der Dorstener Ursulinenschule im 18. Jahrhundert. Vestischen Zeitschrift 47, 75-86 und Vestische Zeitschrift 48, 132.

J. Hemsing, Die ältesten Ortsbezeichnungen aus dem Gebiete der Herrlichkeit Lembeck und ihre Verwertung für die Siedelungsgeschichte. Vestische Zeitschrift 33, 107-123.

Werner Hoffmann, Städtische Politisierung während der Hochindustrialisierungsphase des Kaiserreichs. Die Städte Dorsten, Gelsenkirchen und Recklinghausen im Vergleich. Vestische Zeitschrift 99, 191-209

Ernst Feil, Georg Feil (1887-1969). Schulleiter des Dorstener Gymnasiums in schwieriger Zeit, Vestische Zeitschrift 97/98, S. 159-207

Dirk Hartwich & Wolf Stegemann, Dorsten unterm Hakenkreuz (3 Bände)
(Zitat Stadtarchivar Dr. Norbert Fasse in: Vom Adelsarchiv zur NS-Propaganda Anm.8, zu o.g. Arbeit: "nicht wenige der hier zu findenden Angaben sind freilich ungenau")

50 Jahre CDU in Dorsten (1995)

Angelika Jacobi und Arnold Bettien, Die gewerkschaftliche und politische Arbeiterbewegung in der Stadt Dorsten 1945 bis 1947, Vestische Zeitschrift 77/78, S. 157-238

Heinz Kosters, Edith Steins Begegnung mit den Ursulinen von Dorsten. Vestische Zeitschrift 79/80, 39-52.

Bernhard Middendorf, Gründung, Entwickelung und Wirksamkeit des Vereins für Orts- und Heimatskunde zu Dorsten. (1888–1898.) Vestische Zeitschrift 8, 202-206.

Heinrich Pennings, Die Ueberweisung der Kirchspiele Gladbeck, Bottrop und Osterfeld aus dem Recklinghäuser Gerichtsbezirk an das Dorstener Gericht 1595. Vestische Zeitschrift 33, 207-221.

Karl Utsch, Beiträge zur Dorstener Bürgermeister- und Stadtsekretärliste. Vestische Zeitschrift 42, 19-36.

Karl Utsch, Das Register der Bruderschaft Beatae Mariae Virginis zu Dorsten. (zus. mit Franz Wünsch) Vestische Zeitschrift 52, 32-96.

Schriften von Gerhard Strotkötter in der Vestischen Zeitschrift: Die Rittergüter des Vestes Recklinghausen. 1, 3-44. (Ergänzung durch Vorst 2, 3-46.) (Ergänzung durch Esch 2, 186-194.) Die Satzungen des Verbandes sind folgende. 1, 125-126. Das ehemalige Gildenwesen der Stadt Dorsten. 2, 111-185. 3, 38-85. 4, 1-23. Zwei Schuldramen des Petrinischen Gymnasiums zu Dorsten. 4, 28-40. Die Bestrebungen zur Verbesserung der Schiffbarkeit der Lippe im 15., 17. und 18. Jahrhundert. 4, 53-89. 16, Beilage mit 146 Seiten. Der Plan der Schiffbarmachung der Ruhr im Jahre 1735. 4, 88-89. Chronik des Verbandes der Vereine für Orts- und Heimatskunde im Veste und Kreise Recklingahausen. 4, 140. Die Lippeschiffahrt im neunzehnten Jahrhundert. 5, 65-143. 16, Beilage mit 146 Seiten. Französische Emigranten in Dorsten. 5, 145-148. Vom deutschen Heerwesen vor 100 Jahren. 5, 149-151. Die ehemaligen Dorstener Bauerngüter. 6, 57-98. Gedichte zur Feier des 200jährigen Bestehens des Gymnasiums Petrinum am 25., 26. und 27. Oktober 1842. 6, 129-143. Ein Beitrag zur Deutung des Wortes „Vest“. 6, 144-146. „Vivos voco, mortuos plango, fulgura frango“. (Glocken-inschriften und Glockengießer.) 6, 150-152. Ein Jahrhundert öffentlichen und privaten Lebens. 1550–1650. 7, 71-119. Beschwerde der niederländischen Städte über die Erhöhung des kurkölnischen Zolls auf der Lippe. 1559–60. 7, 120-123. Der Reichshof Dorsten. 8, 8-140. Zwei Urkunden zur ältesten Verfassung Dorstens. 9, 65-70. Zur Vogtei der vestischen Reichshöfe. 9, 71-72. Über Siechenhäuser in Recklinghausen, Dorsten, Wulfen und Haltern. 10, 29-36. Die Festbräuche Dorstens und seiner Umgegend. 12, 56-109. Wie man in früherer Zeit Eigennamen deutete. Bedeutung des Wortes „Ovelgünne“. 20, 80. Verzeichnis Dorstener Bürgermeister bis 1800. 23, 42-45. Dorstener Richter. 23, 46. Marsilier in Dorsten. 23, 47-48. Der Spielmann in Dorsten. 23, 49-53. Ueber das frühere Elementarschulwesen in Dorsten. 24, 72-79. Zur ehemaligen Schreib- und Sprechweise in der Dorstener Gegend. 24, 80-82.

Albert Weskamp, Vor 150 Jahren. Aus dem Rentmeister-Buch der Stadt Dorsten 1762. Vestische Zeitschrift 23, 59-68.

Albert Weskamp, Die Pfarrkirche zu Dorsten und ihre Kunstdenkmäler. Vestische Zeitschrift 36, 57-77.

Peter Wessels, Die Flurnamen der Stadt Dorsten. Vestische Zeitschrift 47, 152-176.

Schriften von Franz Wünsch in der Vestischen Zeitschrift: Die Frage der Stadterweiterung Dorstens im 14. Jahrhundert. 53, 129-135. Das Memorienbuch der Pfarre St. Agatha zu Dorsten. 54, 21-36. Die ältere Geschichte Dorstens unter besonderer Berücksichtigung der historischen Topographie der Stadt. 68/69, 45-80.

print