Verein für Orts- und Heimatkunde Dorsten e.V.

Buch „Erinnerungen an Dorsten“

Pünktlich zu Weihnachten ist das Buch „Erinnerungen an Dorsten. Texte zur Geschichte und Zeitgeschichte der Stadt“ unseres Vereinsmitglieds Dr. Godehard Lindgens erschienen. Das Buch hat einen Umfang von 265 Seiten (unbebildert) und ist im Buchhandel zum Preis von 19 Euro erhältlich. Die für eine Bestellung wichtige ISBN-Nummer lautet: 978-3-86386-617-4.

Auf der Rückseite des Buches ist zu lesen:

„2 Kriegskinder, Jahrgang 1935, gewähren tiefe Einblicke aus verschiedener Perspektive bis zurück in die dunkelste Zeit Dorstens. Eine Reminiszenz an die guten und die schlechten Tage der Stadt und ihre herausragenden Persönlichkeiten präsentieren uns zwei Dorstener Kinder: Dr. Godehard Lindgens und seine Frau Gisela Lindgens, geb. Große Lochtmann.“

 

Das Buch ist in fünf Kapitel gegliedert: 

I. Geschichtliche Ereignisse im unmittelbaren Umfeld des Autors auf der Hardt in Dorsten

II. Dokumente aus dem Familiennachlass: Programme der Nationalsozialisten zur Vernichtung der christlichen Kirchen und Klöster sowie der Tötung behinderter Menschen und Widerstand dagegen in Dorsten und im Bistum Münster

III. Leben und Sterben im Zweiten Weltkrieg (1939-1945) in Dorsten und an den Fronten

IV. „Die Erinnerung bewahren“: Drei kurze Buchrezensionen und drei längere Buchbesprechungen zur Thematik Dorsten und besondere Persönlichkeiten

V. Epilog: „Schule – mein Schicksal“, Statement des Autors an seinem letzten Berufstag

Ein Literaturverzeichnis beschließt den Band, der für zahlreiche Heimatfreunde eine Fundgrube darstellen dürfte!

print